Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

San Francisco - Weitere Sehenswürdigkeiten

Über San Francisco Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Weitere Sehenswürdigkeiten

Weitere Sehenswürdigkeiten

Mission

Mission ist ein Stadtviertel in San Francisco – benannt nach der Mission Dolores, dem ältesten, von Franziskanermönchen errichteten Gebäude der Stadt – in dem Einwanderer aus Mittelamerika und Bohemiens Seite an Seite leben. Dazu kommt der ständige Zustrom von jungen Aufsteigern aus der Internet-Branche. Dieses Viertel, in dem viele Häuser mit Wandmalereien geschmückt sind, sehen manche als Ghetto an, andere halten es jedoch für ein kreatives Zentrum. Unglücklicherweise wurden viele ursprüngliche Anwohner vom Zustrom der Internetfirmen und -beschäftigen verdrängt, da die Mieten und Haussteuern in die Höhe geschnellt sind. Häuser in der Valencia Street, einer bei Lesben beliebten Wohngegend, sind mittlerweile sehr begehrt, dagegen konkurrieren die Boutiquen und lateinamerikanischen Restaurants im benachbarten Dolores Park mit Drogenhändlern um Einnahmen. Mission Dolores befindet sich in der Dolores Street, Ecke 16. Straße, und wurde 1791 unter dem Namen Mission San Francisco de Asis erbaut. Hier spürt man mehr als anderswo in San Francisco die spanischen Anfänge der Stadt.

Tel: (415) 621 82 03. Fax: (415) 621 22 94.
E-mail: mdolores@earthlink.net
Internet: www.missiondolores.org
Anreise: J-Buslinien 14, 22, 26 oder 53.
Öffnungszeiten: Täglich 08.00-12.00 Uhr und 13.00-16.00 Uhr.
Eintritt: 5 US$ (45-minütige Audioführung).



Japantown

Japantown liegt zwar nur ein paar Kilometer von Mission entfernt – zwischen den Straßen Laguna, Geary, Post and Phillimore – die beiden Stadtviertel könnten jedoch nicht unterschiedlicher sein. Hier lebt und arbeitet die wachsende japanische Bevölkerung der Stadt. Geht man vom Union Square aus die Geary oder Post Street entlang, stößt man auf ein Gebäude mit seltsamen Formen – das Japan Center (Tel: (415) 922 67 76). Dieses erstreckt sich über zwei Hektar und ist der Mittelpunkt des kulturellen und geschäftlichen Lebens der japanischen Gemeinde sowie das ganze Jahr hindurch Veranstaltungsort für mehrere traditionelle Feste. Fußlahmen Touristen mag ein entspannendes Bad im japanischen Gemeinschaftsbad oder eine Shiatsu-Massage im Kabuki Springs and Spa guttun, 1750 Geary Boulevard (Tel: (450) 922 60 00. Fax (415) 922 60 05. Internet: www.kabukisprings.com ).

Anreise: Market Street, Buslinien 2, 3 oder 4 zur Buchanan Street oder Sutter Street oder mit den Buslinien 22 bzw. 28 zum Geary Boulevard oder zur Fillmore Street.



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda